3/24/2013

Special Request: You know I'm No Good, Back To Black, Rehab (Amy Winehouse)

Gestern erhielt ich eine grosszügige Spende, für die ich mich mit drei Wunschsongs bedanken möchte.

Die tragische Geschichte der Amy Winehouse berührt mich nach wie vor und macht immer wieder nachdenklich. Ich habe bei den Recherchen zu diesem Post ein Zitat der jungen Amy über ihr Leben gefunden und möchte dies den Songs voranstellen:

"Mein ganzes Leben über bin ich laut gewesen, bis zu dem Punkt, als mir gesagt wurde, ich solle den Mund halten. Der einzige Grund, warum ich so laut war, bestand darin, dass ich schreien musste, um in meiner Familie gehört zu werden.
Meine Familie? Ja, ihr lest richtig. Die Seite meiner Mutter ist absolut vornehm, in der Familie meines Vaters sind die singenden, völlig verrückten musikalischen Zauberer. Mir wurde gesagt, dass mir eine wunderschöne Stimme geschenkt wurde, und ich glaube, mein Vater ist dafür verantwortlich. Aber anders, als mein Vater und sein Hintergrund und seine Vorfahren will ich etwas mit den Talenten anfangen, mit denen ich "gesegnet" bin. Mein Vater ist zufrieden damit, laut in seinem Büro zu singen und die Fenster zu verkaufen. Meine Mutter dagegen ist eine Apothekerin, sie ist ruhig, zurückhaltend.
Ich will dahin gehen, wo ich an meine Grenzen gelange und vielleicht sogar darüber hinweg. Ich will in Schulstunden singen, ohne dass mir gesagt wird, ich soll den Mund halten. Aber vor allem habe ich diesen Traum, sehr berühmt zu sein. Auf der Bühne zu arbeiten. Das ist ein lebenslanges Ziel. Ich will, dass die Leute meine Stimme hören und einfach ihre Probleme für fünf Minuten vergessen. Ich will, dass man sich an mich als eine Schauspielerin erinnert, als eine Sängerin, an ausverkaufte Konzerte, einfach daran, dass ich ich selbst gewesen bin."
(aus Michael Fuchs-Gamböck und Thorsten Schatz: Amy Winehouse. I'm no good, Köln 2008)


Der Song "You know I'm No Good"  steht in der Tonart D-harmonisch Moll, was man an der Dur-Dominate A7 erkennen kann.






Auch "Back To Black" steht in D-harmonisch Moll und kommt lediglich mit vier Akkorden aus: Dm (Tonika), Gm (Subdominate), A7 (Dur-Dominante) und der vi. Stufe Bb-Dur.
Der Groove ist ternär und wechselt im etwas langsameren Mittelteil D zu binärer Rhythmik.






 
"Rehab" liegt eine erweiterte Blues-Harmonik zugrunde. Neben den Akkorden eines C-Blues (C7, F7 und G7) finden wir die Tonikaparallele (Am) und die Dominantparallele (Em), sowie den auf der "blue-note" Ab aufgebauten Ab-Dur-Akkord.







So, bleibt mir nur noch mich für die Spende zu bedanken und Euch viel sBass mit den transkribierten Songs zu wünschen!


Weitere Transkriptionen von Amy Winehouse: