6/22/2012

Weekly Basslines #78: Grounds for Divorce & Lippy Kids (Elbow)

Ich muss es zugeben: eine meiner wichtigsten Inspirationsquellen ist meine Frau. Sie bringt mich immer wieder auf neue Pfade und bereichert meinen Horizont. So hat sie mich auch auf diese wunderbare Band aufmerksam gemacht. Elbow stammen aus Manchester, was man ihrem Sänger Guy Garvey auch deutlich anhört, er kultiviert seinen Manchester Slang beim Singen ebenso, wie bei seinen Ansagen im Konzert und das hat sehr viel Charme.  5 Alben haben Elbow bis jetzt veröffentlicht. Von den letzten beiden "The Seldom Seen Kid" (2008) und "Built a Rocket Boys" (2011) stammen die Titel, die ich Euch heute vorstellen möchte.

"Grounds for Divorce" ist ein Song über Alkoholismus:






Der "Rolling Stone" charakterisiert den nächsten Song folgendermaßen: "Lippy Kids" ist eine wehmütigen Ode an die vorlauten Kids an der Straßenecke mit ihrer großen Schnauze, den heimlich gerauchten Zigaretten, dem geklauten Bier und den ersten verstohlenen Küssen. Im Refrain fragt Garvey sich "Do they know those days are golden" und ruft ihnen dann zu "Build a rocket boys / Build a rocket boys!"
Wobei dieses "Built a Rocket Boys" anscheinend eine dem Manchester-Slang entnommene Redewendung ist, die so viel bedeutet wie "macht etwas Fantastisches" bzw. "greift nach den Sternen".








Hier ein komplettes Set von Elbow beim Reading-Festival 2011. Pure Magie!!