1/27/2011

Weekly Basslines: #11 I Need A Dollar (Aloe Blacc)

Hallo ihr "bässten" Menschen,

heute morgen beim "Aufwach-Kaffee", das Küchenradio dudelt: "I Need a Dollar, Dollar, Dollar is what I need..."
Meine Frau sagt: "Den Song könntest du eigentlich mal mit deinen Schülern machen. Der ist gar nicht schlecht."
Und wie so oft im Leben: Meine Frau hat Recht! Und deshalb ist er jetzt hier der Song von den Dollars gesungen von Egbert Nathaniel Dawkins III, wie der Mann mit bürgerlichem Namen heißt.

Doch zunächst ein paar Worte zur Rhythmik des Songs. Über der ersten Notenzeil steht "Swing 16th notes". Dies bedeutet, dass die 16tel-Noten ähnlich wie beim 8tel-Swing oder beim Shuffle-Groove in einer Lang-Kurz-Phrasierung gespielt werden müssen. Siehe dazu folgende Abbildung:


Wichtig dabei ist auch, dass beim 16tel-Shuffle (Halftimeshuffle) die Achtelnoten wie notiert, also gerade gespielt werden.
Hört Euch den Song genau an und versucht zu erkennen, wie die 16tel-Noten immer in Lang-Kurz-Phrasierung gespielt werden.




Viel Sbass und bis zur nächsten Woche!